Große Kunst - ein unverkennbarer Stil und detailverliebte zeichnerische Geschicklichkeit, farbenfrohe Gemälde und Zeichnungen, die zum Nachdenken anregen; Bernhard Prinz zeichnet sich mit seinen imposanten Kunstwerken als einer der ersten deutschen Popsurrealisten direkt in die Herzen der Menschen und begeistert damit nicht nur Kunstliebhaber, Künstlerkollegen und Galeristen, sondern alle, die sich gerne von einem Gemälde in seinen Bann ziehen lassen.

Die Kunstwerke von Bernhard Prinz faszinieren. Suchend, schmunzelnd und vor allem staunend über die unterschiedlichen, angewandten Zeichentechniken steht man vor den großen Gemälden, die einen mit ihrer Reichhaltigkeit, Ehrlichkeit und Liebe zum Detail regelrecht gefangen halten. Selbst als Laie sieht man: der Künstler beherrscht nicht nur sein Handwerkszeug, er lebt seine Kunst. Denn was der Betrachter hier sieht, ist nicht lediglich ein Bild, sondern ein durch Pinselführung, Stil und Leidenschaft zum Leben erwecktes Kunstwerk.

In monatelanger, hingebungsvoller Arbeit entstehen in seinem Atelier Werke, in denen er Elemente des Surrealismus, der Popart und der Comiczeichnung zu einem in sich stimmigen Gesamtkunstwerk verschmelzen lässt; auch seine besondere Liebe zur Portraitkarikatur fließt in seine großen Kompositionen mit ein.
Bernhard Prinz erschafft Welten. Verspielt und zwanglos verarbeitet er gesellschaftliche, politische und alltägliche Themen, bringt mit bildgewordenen Klischees zum Schmunzeln und verleiht seinen Werken durch seine ganz eigene Sicht der Dinge diesen speziellen Zauber.

Zeitintensive Recherche, aufwendige Detailarbeit, Hunderte von Handskizzen, mit Hingabe erstellte Einzelgemälde, digitale und von Hand vorgenommene Weiterverarbeitung und Verschmelzung seiner Szenenwelten – all das geht einem fertigen Gesamtkunstwerk voraus. Das sichtbare Ergebnis: Arbeit kann so viel Freude machen.

Ein Gemälde des Künstlers sollten Sie sich vor allem im Original nicht entgehen lassen – erst hier können sich Farbpigmente, Malstrukturen und sein unnachahmliches Gefühl für die altmeisterlichen Maltechniken voll entfalten.
Dann passiert genau das, was der Künstler mit seinen Werken erreichen möchte: er will bewegen, berühren und Gefühle auslösen. Ein Vorsatz, den er bestens umsetzt.